Menu:

27/06/2017

20. Mai 2017

Gemeinsam mit 8 Mädchen der GDA Besigheim startete unsere 11er Gruppe angehender natec- Mentorinnen/ Mentoren pünktlich um 9.00 Uhr in diesen spannenden Samstag.
Alle waren voller Erwartung, was wohl auf sie zukommen würde.

______________

05/12/2016
Von zwei ehemaligen Schüler-Mentoren wurde unser neuester Bausatz entwickelt:
Der elektronische Schüttelwürfel!

______________

04/10/2016

Kinder für Technik begeistert

______________

Der Verein

27/06/2017

Motivations-Samstag für unsere natec-MentorInnen


20. Mai 2017

Gemeinsam mit 8 Mädchen der GDA Besigheim startete unsere 11er Gruppe angehender natec- Mentorinnen/ Mentoren pünktlich um 9.00 Uhr in diesen spannenden Samstag.
Alle waren voller Erwartung, was wohl auf sie zukommen würde.

Kategorie: Presse

Nach einer kurzen Begrüßung fanden sich die Jugendlichen schnell in drei Gruppen zusammen und schon ging es los. Während die erste Gruppe mit unserer Geschäftsführerin Frau Barbara Wild erarbeitete, was bei der Vorbereitung und Durchführung eines technischen Workshops mit Kindern zu beachten ist, lernten die jungen Leute von  Gruppe 2 bei Frau Maren Reinig, wie man seine eigenen Stärken erkennt und sie richtig einsetzt.  Auch hier standen praxisbezogene Übungen im Vordergrund.

In dieser Zeit bereitete die dritte Gruppe im Schüler-Technik- Labor bereits einen Workshop vor, den sie dann am Nachmittag den beiden anderen Gruppen vorstellen sollte. Hier standen die Betreuer im Hintergrund und mussten nur ganz selten helfend einspringen.

Nach kleinen Pausen mit Getränken und Snacks  tauschten die Gruppen das Thema,  und so kamen alle Jugendlichen in den Genuss der drei Seminare.

Nach einer Mittagspause  wurde es am Nachmittag es nun richtig praktisch. Im Schüler-Technik-Labor der Hochschule Heilbronn präsentierte jede Gruppe den beiden anderen Gruppen ihren vorbereiteten Workshop und baute mit ihnen gemeinsam das entsprechende Modell.

Hierbei hatten alle – Workshop-Betreuer und die werkelnden Jugendlichen- mächtig Spaß. Etliche MentorInnen zeigten ihr Talent, andere anzuleiten und umsichtig zu betreuen, während es anderen noch etwas schwer fiel, sich zu präsentieren und fokussiert vorzugehen.

Mit einer kleinen Feedbackrunde – was war gut, was sollte man besser machen etc.-  wurde jeder Workshop beendet.

Alle arbeiteten, trotz des langen Tages und des umfangreichen Programms, bis zum Schluss sehr aufmerksam und konzentriert mit. Am Ende des Tages nahm jeder viele neue Ideen, Eindrücke, Anregungen, das Wissen um die Fähigkeit, selbst einen Workshop vorzubereiten und ausführen zu können und natürlich drei selbstgebaute Modelle mit nach Hause – einen Gummirenner, Raketenfahrzeug und ein Schaufelradboot.

Betreut wurden die jungen Leute von: Maren Reinig, Wilma Sanio (GDA Ludwigsburg), Ursula-Carola Tolonics (HHN), Hiltraut Vieth (GDA Ludwigsburg) und Barbara Wild (HHN).


Vorherige Seite: Termin-Kalender
Nächste Seite: Geschäftsstelle